Samstag, 1. August 2015

Es war schön mit Euch!!

So schnell vergehen drei Wochen: Gestern sind meine Mutter und ihr Lebensgefährte leider wieder nach Deutschland abgereist. Sie haben auf eigene Faust und teilweise gemeinsam mit uns Charleston entdeckt. Vor allem haben sie aber mich (wenn Chris werktags arbeiten musste) in der neuen Situation mit Baby sehr unterstützt. Besonders dankbar bin ich, dass jemand tagsüber das Einkaufen und Kochen übernommen hat. Das bedeutete nämlich endlich das Ende von "einarmig essbaren" Snacks wie Müsliriegeln oder Keksen, mit denen ich sonst schnell den Hunger bekämpft habe, während das Kind stundenlang ausschließlich auf meinem Arm schlafen wollte. Sehr praktisch war auch, dass jemand schnell ein Spucktuch reichen konnte, wenn das Baby die Milch wahlweise auf sein eigenes oder auf mein Shirt (oder gerne direkt auf beide) gespuckt hat (die Tücher fliegen ja echt überall in der Wohnung rum, sind nur irgendwie nie da, wo man gerade sitzt). Danke auch dafür, dass Ihr mir den quengelnden Kleinen immer wieder abgenommen habt, damit ich mal ohne Hektik duschen, ein paar E-Mails beantworten oder einfach nur SCHLAF nachholen konnte. Wir werden Euch vermissen!
Zusammen mit Chris haben wir das letzte Wochenende noch einmal richtig genossen: Auf dem Programm standen ein Strandspaziergang, Chillen am Pool, Barbecue auf unserer Terrasse und ein ausgiebiger Sonntagsbrunch im Water's Edge mit bester Aussicht auf das Wassersportparadies Shem Creek. Jetzt beginnt für uns der Alltag und ich bin bespannt, wie wir den wieder zu dritt meistern werden.

Benjamin's erster Strandbesuch

Wasserball im Pool
BBQ-Vorbereitungen auf unserer Terrasse

Beste Fensterplatz-Aussicht auf Shem Creek beim Brunchen im Fischrestaurant Water's Edge

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...