Montag, 25. April 2016

Kein Kindergeburtstag ohne 'smashed cake'

In der Zwischenzeit waren wir auf zwei verschiedenen Partys eingeladen und haben schnell verstanden: Beim ersten Kindergeburtstag darf in den USA der 'smashed cake' nicht fehlen! Bevor das Kuchenbuffet für die Gäste eröffnet wird, bekommen die Einjährigen eine eigene kleine Torte und dürfen diese nach Herzenslust zerlegen. Eine riesige Sauerei und ein riesiger Spaß für alle! 
Im Februar wurde Benjamins Freundin June ein Jahr alt und wusste mit ihrem 'smashed cake' zunächst nicht viel anzufangen. Erst nach mehrmaligem Auffordern und Animieren ging die Kuchenschlacht zaghaft los. Ganz anders am letzten Wochenende: Kumpel Colt wurde ebenfalls eins und hat zu sich nach Hause in den wunderschönen Garten eingeladen, der sich in ein einzigartiges Spielparadies verwandelt hatte. Mit der Torte hat er relativ kurzen Prozess gemacht: Ohne Zögern wurde gleichzeitig mit beiden Händen und dem Mund zugelangt und das klebrige Zuckerwerk zermatscht. Man hatte den Eindruck, er hat den ganzen Tag nur auf diesen Moment gewartet. Genial!
Keine Frage, dieses Brauchtum werden wir an Benjamins Geburtstag im Juni übernehmen. Praktischerweise bekommt man den 'smashed cake' in vielen Bäckereien gratis dazu, wenn man eine richtige Geburtstagstorte bestellt. Und da es um meine Backkünste ja nicht besonders gut steht, werde ich mich ohnehin nicht in die Küche stellen, sondern das Backen den Experten überlassen.

P.S. Wir schätzen Benjamin so ein, dass er sein Gesicht direkt in die Torte steckt.










Kommentare:

  1. Wow, da würden sich meine Kids nicht lange bitten lassen! Smashed cake muss ich mir unbedingt vormerken für die nächste Party - draußen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Hinweis "draußen" ist besonders wichtig! :-)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...