Samstag, 9. April 2016

Bier, Sonne und Delfine. Perfekt!!

Eine Hafenrundfahrt in Charleston? Davon habe ich lange nicht viel gehalten - und wurde letzte Woche eines Besseren belehrt. An Patricias letztem Besuchstag ging es mit der Schwägerin bei strahlendem Sonnenschein für rund 90 Minuten auf's Wasser. Und es war genial!
Vorbei am riesigen Kreuzfahrer, der regelmäßig zwischen den Bahamas und Charleston hin- und herpendelt, ging es raus auf die Bucht. Die Blicke zurück auf Downtown und die Ravenel Bridge waren einmalig - richtige Postkartenmotive. Während Chris und ich die ungewohnte Perspektive genießen konnten, hatte Patricia alle Mühe, Benjamin davon abzuhalten, ständig in's Geländer zu beißen... Dann wurde es historisch: Wir passierten Fort Sumpter, "where the American Civil War began", und der Kapitän holte per Mikrofon zu einer kleinen Geschichtsstunde aus. Chris hat sich derweil geschickt verdrückt und an der Bar lieber Bier für uns besorgt. Auf dem Rückweg dann große Aufregung: Das Boot umringten zahlreiche Delfine und tanzten in den Wellen. Welch' ein Glück, da hüpfte das Herz...
Zurück unter der Brücke gab es am Ende noch ein paar Infos mit Aha-Effekt: Alle SUVs von BMW werden in South Carolina (Spartanburg) gefertigt und über den Hafen in Charleston weltweit verschifft. Tatsächlich standen hunderte X3er und X5er an der Hafenkante bereit und warteten auf den nächsten Autofrachter. Wieder 'was gelernt.









Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...