Sonntag, 6. November 2016

Toronto und Thanksgiving


Hier kommt der zweite Teil unseres Reiseberichts über Kanada. Nach den aufregenden Tagen an den Niagarafällen ging die Route für uns weiter nach Oakville, einem Vorort von Toronto. Dort lebt ein Teil von Chris' Familie, der in den 1950er Jahren ausgewandert ist. Zu Gast waren wir bei seiner Tante (2. Grades) Petra und ihrem Mann Bruce. Sie haben uns das wunderschöne Oakville und den Strand am Lake Ontario gezeigt. Übrigens sehr ungewöhnlich für Ben: Ein Strandbesuch mit Winterjacke und Mütze statt mit Badehose und Sonnenhut, das kannte er bisher aus South Carolina nicht.
Am nächsten Morgen ging es nach Toronto Downtown zum CN-Tower. Nach dem Skylon-Tower an den Fällen schon wieder ein Turm? Aber ja, immerhin haben Chris und ich in Deutschland auf einem geheiratet und Ben liebt Fahrstuhlfahren gerade heiß und innig. Was liegt da näher? Und die Aussicht war den hohen Eintrittspreis in jedem Fall wert. Besonderes Highlight? Die Glasplattform, auf der man knapp 350 Meter in die Tiefe schauen konnte. Ben war aber eher fasziniert von dem riesigen Bären, der uns im Untergeschoss erwartete.
Das weitere Sightseeing in Toronto mussten wir leider abbrechen. Ben war ziemlich erkältet und wir wollten ihm etwas Ruhe gönnen, bevor am Abend das große Thanksgiving-Dinner anstand. Petra und Bruce hatten keine Mühe gescheut: Auf uns wartete ein eindrucksvoller 12-kg-Turkey und die ganze kanadische Familie. Ein herrlicher Abend mit wunderbaren Menschen! Und das Beste: Da die Kanadier das Erntedankfest rund einen Monat eher als die Amerikaner feiern, kommen wir in diesem Jahr gleich zweimal in den Genuss!


























Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...